Veranstaltung: Die Stadt für Morgen – wie wollen wir leben?

mit Dr. Katrin Dziekan – Fachgebietsleiterin beim Umweltbundesamt

Die aktuelle Realität in deutschen Großstädten: schlechte Luft, Lärm, Staus und zu wenig Grün und Platz für Begegnung und Miteinander im öffentlichen Raum. Aber wie kann es anders gehen? Das Umweltbundesamt hat eine Vision der Stadt für Morgen entworfen: umweltschonend mobil, lärmarm, grün, kompakt und durchmischt. In dieser Stadt von morgen lebt es sich besser, schöner, entspannter und gesünder. Die Menschen werden genauso mobil sein wie heute, allerdings auf andere Art und Weise. Das Rückgrat der Mobilität in dieser Zukunftsstadt ist ein attraktiver und erschwinglicher öffentlicher Nahverkehr, ergänzt durch Rad- und Fußverkehr. Automobile werden geteilt, klein und elektrisch sein. Doch wie kann die Vision Wirklichkeit werden?

Im Internet: umweltbundesamt.de/die-stadt-fuer-morgen

Donnerstag, 28. September 2017, 19 Uhr
Hospitalhof, Büchsenstraße 33

Veröffentlicht am